Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1. Allgemeines und Geltungsbereich
1.1 Marketplace Analytics betreibt eine Analysesoftware (folgende: „Software“) für Amazon-Händler. Durch Nutzung der Software erhalten Händler Analysen, Auswertungen und Änderungsvorschläge zu ihren Produkten auf Amazon. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend kurz: AGB) regeln die Pflichten des Nutzers von Marketplace Analytics (folgend: „Nutzer“ oder „Kunde“).
1.2 Die AGB gelten für alle unsere Angebote und Verträge im Zusammenhang mit der Software oder sonstige Geschäfte mit unseren Kunden. Diese AGB gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte zwischen den Parteien, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Sie finden ausschließlich Anwendung auf Geschäfte mit Unternehmern im Sinne des § 310 Abs. 1 BGB.
1.3 Diese AGB gelten ausschließlich. AGB des Kunden verpflichten uns nicht, auch wenn wir nicht ausdrücklich Vorbehalt gegenüber diesen Geschäftsbedingungen erklärt haben. Mündliche Nebenabreden sollen durch einen dauerhaften Datenträger (z.B. E-Mail) dokumentiert werden.

§ 2. Vertragsabschluss
2.1. Der Kunde beantragt die Nutzung der Marketplace Analytics Software über ein Online-Bestellformular und erklärt mit diesem Antrag zugleich, dass er in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Zudem erkennt er die Marketplace Analytics AGB sowie die Marketplace Analytics Datenschutzbestimmungen durch Setzen eines Häkchens im dafür vorgesehenen Feld oder mit Unterschrift oder via E-Mail-Bestätigung an. Die bei der Anmeldung abgefragten Daten sind alle wahrheitsgemäß anzugeben. Das Anmeldeformular kann nicht nur online, sondern auch per Post oder Telefax an die Geschäftsadresse von Marketplace Analytics übermittelt werden. Durch die Zustimmung der AGB online oder durch das Bestätigen des schriftlichen Angebots per E-Mail oder durch das Absenden des mit Unterschrift versehenen Formulars per Post oder per Fax kommt ein rechtskräftiger Vertrag zwischen dem Kunden und Marketplace Analytics zustande. Ändern sich die vom Kunden bei der Anmeldung angegebenen Daten, so ist es verpflichtet, dieses unverzüglich gegenüber Marketplace Analytics anzuzeigen.
2.2. Mit der Anmeldung wird der aktuelle Leistungsumfang, die vereinbarten Preise sowie die aktuell gültige Version der AGB und der Datenschutzerklärung unter dem Kundenvorgang abgespeichert und dient als Vertragsgrundlage.

§ 3. Leistungen von Marketplace Analytics
3.1. Marketplace Analytics bietet Händlern, die Produkte auf Amazon verkaufen, die Nutzung einer Software zur Analyse, Auswertung und Änderungsvorschlägen von Produkten auf Amazon an. Der Zugang zu den Analysen, Auswertungen und Änderungsvorschlägen erfolgt über eine Web-Oberfläche. Jeder Nutzer erhält nutzerspezifische Zugangsdaten, mit denen er sich sich über sein eigenes Benutzerkonto Zugang zu der Web-Oberfläche verschaffen kann.
3.2. Marketplace Analytics gewährt dem Kunden nach Vertragsabschluss für den Vertragszeitraum Zugriff für die Nutzung der Marketplace Analytics Software.
3.3. In der Web-Oberfläche werden die Analyse, Auswertungen und Änderungsvorschläge zu bestimmten Produkten und Suchbegriffen angezeigt, welche der Kunde selbst festgelegt und eingetragen oder in Rücksprache mit Marketplace Analytics von Marketplace Analytics hat eintragen lassen. Die maximale Anzahl der analysierten Produkte und Suchbegriffe wird beim Vertragsabschluss bestimmt.
3.4 Marketplace Analytics schlägt dem Nutzer basierend auf den Analysen Änderungsvorschläge an seinen Produkten vor, die z.B. das Ranking bei Suchbegriffen auf Amazon oder den Besitz des sog. Einkaufswagenfeldes positiv beeinflussen sollen. Die Änderungsvorschläge werden von Marketplace Analytics nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Dennoch kann Marketplace Analytics keine Garantie geben, dass es nach Umsetzung der Änderungsvorschläge zu einer Verbesserung des Rankings und/oder zu einer Umsatzsteigerung kommen wird. Ebenso kann Marketplace Analytics keine Garantie geben, dass die aktuelle Positionierung und/oder Umsätze behalten werden können. Für mögliche negative Auswirkungen bei der Positionierung und/oder den Umsätzen bzw. Absätzen übernimmt Marketplace Analytics keine Haftung.
3.4 Marketplace Analytics bietet keine Dienstleistungen zur Implementierung der vorgeschlagenen Änderungsvorschläge an. Die Verantwortung für die Umsetzung verbleibt beim Kunden.
3.5 Marketplace Analytics strebt an, alle relevanten Datenpunkte täglich ein Mal zu aktualisieren. Die Datenpunkte werden mithilfe von Crawling-Technologien erfasst. Aufgrund des technischen Ansatzes kann weder eine Vollständigkeit, noch eine Richtigkeit und Aktualität der Daten gewährleistet werden. Ebenso kann es auf Amazon zu regelmäßigen Änderungen des Rankings kommen wodurch es zu Abweichungen zwischen den Berichten und der tatsächlichen aktuellen Positionierung auf Amazon kommen.
3.6 Marketplace Analytics verpflichtet sich alle erhaltenen Daten und Informationen des Kunden geheim zu halten und weder für eigene Zwecke zu verwenden, noch an Dritte weiterzugeben. Alle Daten bleiben im Besitz des Kunden. Details zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

§ 4. Pflichten des Kunden
4.1 Der Kunde stellt Marketplace Analytics die notwendigen Informationen zur Verfügung, um das Benutzerkonto einzurichten. Dies betrifft insbesondere die Amazon Händlershop ID, die zu analysierenden Produkte und die relevanten Suchbegriffe.
4.2 Für die Umsetzung der Änderungsvorschläge ist der Kunde selbst verantwortlich. Marketplace Analytics stellt lediglich die Empfehlungen bereit.
4.3 Die Analysen, Auswertungen und Änderungsvorschläge dürfen vom Kunden nur für interne Zwecke verwendet werden. Dem Kunden ist es untersagt, die Analysen, Auswertungen und Änderungsvorschläge von Marketplace Analytics in irgendeiner Form zu verändern, zu verkaufen, zu übersetzen oder an Dritte weiterzugeben oder zu übertragen.
4.4 Der Kunde stellt sicher, dass die Nutzung von Marketplace Analytics nicht gegen bestehende Verträge mit Amazon verstößt. Darüber hinaus unterlässt es der Kunde, das mithilfe von Marketplace Analytics generierte Wissen für betrügerische Beeinflussungen des Rankings auf Amazon auszunutzen.
4.5 Der Kunde ist für die Art und Weise der Nutzung der Marketplace Analytics Software selbst verantwortlich.

§ 5. Vertragslaufzeit, Vertragsende
5.1 Die Vertragslaufzeit beginnt, wenn der Vertrag gemäß §2.1. zustande gekommen ist.
5.2 Der Vertrag verlängert sich automatisch um die vereinbarte Laufzeit, soweit keine Partei diesen mit einer Frist von 2 Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit kündigt.
5.3 Die Kündigung bedarf der Textform.
5.4 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung durch Marketplace Analytics liegt insbesondere vor, wenn der Kunde einer Pflicht gemäß § 4 trotz Abmahnung oder wiederholt nicht nachkommt oder die Erfüllung dieser Pflichten ernsthaft und endgültig verweigert, oder mit der Zahlung von mindestens zwei aufeinander folgenden Monatsgebühren in Verzug ist.
5.2 Ab dem Zeitpunkt der Vertragsbeendigung ist Marketplace Analytics berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten unwiderruflich zu löschen.

§ 6. Preise, Abrechnungs- u. Zahlungsbedingungen
6.1 Preise, Abrechungs- und Zahlungsbedingungen werden mit dem Kunden invdividuell vereinbart.
6.2 Sofern nichts anderes vereinbart wurde, wird die Nutzungsgebühr gemäß der Vertragslaufzeit/gewählten Vorauszahlung jeweils im Voraus zum Anfang des Monats fällig.
6.3. Mit Abschluss des Vertrages ermächtigt der Kunde Marketplace Analytics widerruflich – soweit nicht Bezahlung per Rechnung oder PayPal vereinbart wurde -, die von ihm zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten des benannten Bankkontos mittels Lastschrift einzuziehen. Wenn das Bankkonto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen.
6.4. Marketplace Analytics kann pro Rücklastschrift eine pauschale Gebühr für Bearbeitungs- und Bankgebühren in Höhe von 20 EUR beanspruchen. Dem Kunden bleibt der Nachweis gestattet, dass ein Schaden nicht eingetreten oder der daraus resultierende Ersatzanspruch niedriger als die Pauschale ist.
6.5. Marketplace Analytics Rechnungen werden sofort nach Erhalt fällig. Der Kunde ist verpflichtet, die Rechnungen spätestens 7 Tage nach Fälligkeit zu begleichen.
6.6 Bei Zahlungsverzug ist Marketplace Analytics berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von sechs Prozent über dem jeweils geltenden Basiszinssatz der EZB zu berechnen.
6.7 Marketplace Analytics behält sich vor, den Zugang zur Software zu verweigern, wenn sich das Unternehmen mit der Zahlung fälliger Gebühren in Verzug befindet.
6.8 Die Rechnung wird zum Beginn des Abrechnungszeitraums erstellt und dem Nutzer in digitaler Form zugestellt.

§ 7. Sonstiges
7.1 Marketplace Analytics ist berechtigt, dem Kunden im Rahmen der Regelung des § 7 Abs. 3 UWG, an die von dem Kunden im Rahmen der Vertragsbeziehung übermittelten E-Mail-Adresse eigene Newsletter zu versenden. Der Kunde kann dem jederzeit durch einfache E-Mail, Anruf, Telefax oder postalische Mitteilung widersprechen.
7.2 Ein Widerrufsrecht ist nicht möglich.

§ 8. Gewährleistung und Haftung
8.1 Schadenersatzansprüche des Nutzers, gleich aus welchem Rechtsgrund, sowie Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Schadensursache beruht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung oder zumindest auf einer fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten); in diesem Fall ist die Haftung der Höhe nach auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
8.2 Die vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder soweit Marketplace Analytics eine Garantie übernommen hat.
8.3 Schadensersatzansprüche des Kunden, die auf einer einfachen fahrlässigen Pflichtverletzung von Marketplace Analytics beruhen, können nach Ablauf eines Jahres nach Eintritt des Schadens nicht mehr geltend gemacht werden.
8.4 Marketplace Analytics gewährleistet nicht, dass die Software jederzeit verfügbar, erreichbar und frei von Fehlern ist. Aufgrund von technischen Gegebenheiten, auf die Marketplace Analytics keinen Einfluss hat, kann es zu Zugriffs- und Übertragungsverzögerungen oder -ausfällen kommen.
8.5 Soweit Marketplace Analytics technische Auskünfte gibt oder beratend tätig wird und diese Auskünfte oder Beratung nicht zu dem von ihr geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang gehören, geschieht dies unentgeltlich und unter Ausschluss jeglicher Haftung.
8.6 Marketplace Analytics kann nicht für den Rückgang oder die Stagnation der Position der Produkte bei relevanten Suchbegriffen auf Amazon, dem Verlust des Besitzes des Einkaufswagenfelds, negative Händler- oder Produktbewertung oder anderen Entwicklungen und den damit verbundenen Auswirkungen auf Besucherzahlen oder Umsätze nach Nutzung von Marketplace Analytics verantwortlich gemacht werden.
8.7 Marketplace Analytics übernimmt keine Gewähr dafür, dass die von Marketplace Analytics betriebene Internetseite durchgängig zur Verfügung steht.

§ 9. Anwendbares Recht, Erfüllungsort & Gerichtsstand
9.1 Auf die gegenseitigen Rechtsbeziehungen findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Sofern der Kunde seinen Sitz außerhalb Deutschlands hat, gilt dies unter Einschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf (CISG).
9.2 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit nicht anders vereinbart, der Geschäftssitz von Marketplace Analytics. Marketplace Analytics ist jedoch dazu berechtigt, den Kunden auch an dessen Sitz zu verklagen.
9.3 Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Preise werden dem Kunden in Schriftform (§ 126b BGB) mitgeteilt. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde ihnen nicht in Schriftform widerspricht. Marketplace Analytics wird auf diese Folge in der Mitteilung besonders hinweisen. Der Widerspruch muss innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Mitteilung eingegangen sein.
9.4 Den Vertrag betreffende Erklärungen und Kündigungen sind nur gültig, wenn sie in Schriftform zugehen.
9.5 Sofern eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

Stand: 19.12.2014