Amazon löscht rückwirkend Rezensionen von Produkttestern in den USA

Beim Thema Rezensionen und Produkttests führt Amazon derzeit tiefgreifende Änderungen durch. Dass diese noch nicht abgeschlossen sind zeigt sich aktuell, denn wie diverse Produkttester berichten hat Amazon großflächig damit begonnen, alte Test-Rezensionen zu löschen.

Schon in den 2 Wochen zuvor hat Amazon in den USA einschneidende Änderung für Rezensionen eingeführt. Der Rückblick in Kürze:

  • Vor 2 Wochen – Mindestumsatz für Rezensionen auf 50$: Als ein Schritt gegen Fake Bewertungen ging es vor zwei Wochen in den USA damit los, dass ab sofort nur noch Amazon Kunden mit einem Mindestumsatz von 50$ Rezensionen für Produkte verfassen können.
  • Vor 1 Woche – Verbot von Produkttests: Letzte Woche kam der nächste große Paukenschlag: Amazon untersagte in den USA ab sofort Rezensionen im Rahmen von Produkttests mit kostenlosen oder vergünstigten Produkten. Dieser Schritt wirbelte die ganze Industrie der Review Plattformen durcheinander.
  • Aktuell – Löschen von bestehenden Test-Rezensionen: Scheinbar setzt Amazon jetzt zum nächsten Schritt an und will kräftig unter den bestehenden Rezensionen aufräumen: Amazon beginnt systematisch auch ältere Rezensionen von Produkttestern zu löschen.

Eigentlich sollten bestehende Testrezensionen vom neuen Verbot grundsätzlich nicht betroffen sein, da Amazons Richtlinien-Änderungen „ab sofort“ gültig sein sollten. Trotzdem berichten im Moment immer mehr Produkttester, dass Sie per Email von Amazon wegen einer Löschung ihrer Rezensionen kontaktiert wurden bzw. einfach beobachten, dass einige ihrer Rezensionen gelöscht wurden. Laut der Nachrichten von Amazon werden dabei „exzessive“ Produkttest-Rezensionen gelöscht, oder Rezensionen, die auch nicht mit der früheren Version der Richtlinien übereinstimmen.

Besonders in Facebook findet dazu aktuell ein intensiver Austausch statt. Mit dieser kurzen Email informiert Amazon derzeit viele Produkttester, dass ihre Rezensionen gelöscht werden.

Viele Tester bestätigen auf Facebook, dass auch sie von Amazon angeschrieben wurden und ihre Rezensionen zumindest teilweise gelöscht wurden. Hier noch einige weitere Beispiele aus einer Konversation.

Was bedeutet Amazons Vorgehensweise in den USA für die Rezensionen auf Amazon Deutschland?

Amazon möchte unbedingt das Vertrauen der Kunden in die Rezensionen auf dem Marktplatz absichern. Das sieht man daran, dass nun auch bestehende Testrezensionen gelöscht werden. Ob Amazon auch noch weitere Maßnahmen ergreifen wird und wie diese aussehen kann man zu diesem Zeitpunkt nur mutmaßen. Wenn Amazon weitere Schritte für nötig hält wird es aber sicherlich nicht zögern, diese auch durchzuführen.

Noch sind die Änderungen für Rezensionen nicht in Deutschland angekommen: Es gab noch keine entsprechende Anhebung der Umsatzgrenze für Rezensionen, Produkttests sind noch erlaubt und Amazon scheint noch nicht großflächig Rezensionen von Produkttestern zu löschen. Amazon wird aber mit Sicherheit auch in Deutschland diese Maßnahmen ergreifen. Wann das genau passieren wird ist nicht ganz klar, aber allzu lange wird Amazon nicht auf sich warten lassen. Nach unseren Informationen wird Amazon zum Jahreswechsel beginnen entsprechende Maßnahmen auch für Deutschland umzusetzen.

Dazu wird wahrscheinlich auch gehören, dass man ab einem bestimmten Punkt für Amazon Deutschland keine Rezensionen über Produkttests mehr einholen kann. Da Testrezensionen nun aber auch nachträglich von Amazon gelöscht werden können, ist dieser Zeitpunkt nicht entscheidend.

Als Reaktion auf das Verbot von Produkttests und das Löschen von Testrezensionen werden sicherlich auch einige Händler und auch Tester mit dem Gedanken spielen, Testrezensionen zu verschleiern. Also einfach Rezensionen zu generieren, die keinen kennzeichnenden Disclaimer in der Form enthalten „Ich habe dieses Produkt vergünstigt und zu Testzwecken erhalten…“. Auch davon sollte man unbedingt absehen, denn Amazon wird bei der Prüfung von Rezensionen in der Zukunft sehr gründlich vorgehen und aktiv nach Richtlinienverstößen suchen. Wird man mit einem solchen Verstoß gegen die Richtlinien erwischt, wird Amazons Reaktion sicherlich in vielen Fällen eine Suspendierung des Verkäufer Accounts sein.

Im Hinblick auf die weitere Entwicklung empfehlen wir Händlern also sehr, darauf zu achten, dass alle ihre Aktivitäten bezüglich Rezensionen konform mit den Richtlinien von Amazon sind und auch bleiben.

Konstantin Pannicke

About Konstantin Pannicke

Konstantin Pannicke war der zweite Mitarbeiter bei Marketplace Analytics und ist ausgewiesener Amazon Experte. Er führt regelmäßig Experimente durch um den Amazon Rankingalgorithmus zu knacken und veröffentlicht die Ergebnisse dazu auf unserem Blog. Nebenbei hilft er unseren Nutzern über unseren Chat bei sämtlichen Fragen zur Amazon Optimierung oder unserer Software. Vor Marketplace Analytics hat er bei diversen Onlineshops gearbeitet - u.a. in der Amazon Optimierung.

One Comment

  • Daniel sagt:

    Der Knackpunkt wird in Zukunft auf dem Disclaimer liegen bzw . auf dem genauen Zusammenhang zwischen Rezension und Ausgabe des Produktes. Bisher war es ja so, dass Testprodukte im Austausch gegen eine Rezension ausgegeben wurden.
    In Zukunft wird es einfach so sein, dass Coupons ausgegeben werden als Rankingbooster bzw im Rahmen eines Produktlaunches. Die Nutzer dieser Coupons werden dann natürlich weiterhin rezensieren. Nur ist dann eben vermutlich kein Disclaimer mehr notwendig und dann bin ich gespannt was Amazon macht. Vermutlich weiterhin so herumeiern wie in der Vergangenheit.
    Es wird auch nichts nutzen, den Vine Club für alle zu öffnen, dann kriegt man ja nur beschränkt Rezensionen und mit den coupon-Kampagnen kann man sich dann trotzdem einen Vorteil verschaffen.

    Amazon könnte das Problem von heute auf Morgen lösen, indem die Sterne einfach aus den Listen Ansichten der Kategorien und Suchergebnisseiten herausgenommen werden – sie können ja trotzdem Ranking Faktor bleiben, sollten aber eben nicht mehr Kunden visuell aus dem Produktdetailsseite locken.
    Ist ja z.b. Bei ebay so, und da interessiert sich kein Mensch für Produkttester und Rezensionskampagnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.