Externe Händler erlösen über den Amazon Marketplace in Deutschland geschätzt $10.5 – 12.6 Mrd. in 2014

Posted by 04/02/2015 Über Amazon 4 Comments

Amazon gilt als sehr verschwiegenes Unternehmen. Nur sehr selten gewährt Amazon einen Blick in die Bücher und Zahlen. Am 29. Januar war mal wieder ein solch seltener Moment, als Amazon das Finanzergebnis für das vierte Quartal 2014 veröffentlichte. Wir sind der Frage nachgegangen, wie viel Umsatz externe Amazon Händler über den Amazon Marketplace weltweit und in Deutschland im Jahr 2014 erwirtschaften konnten. Leider geben die Zahlen von Amazon dazu keine direkte Antwort, da die Umsätze stark aggregiert ausgegeben werden. Mithilfe von einigen Annahmen kann man den Wert allerdings schätzen.

Insgesamt $89 Mrd. Umsatz, davon $19 Mrd. mit Servicegebühren

Amazon weist den Umsatz traditionell für zwei Bereiche aus:

  • Net Product Sales: Umfassen alle Umsätze, die Amazon selbst durch den Verkauf von Produkten generiert hat
  • Net Service Sales: Beinhalten Händlerprovisionen aus dem Marketplace, Gebühreneinnahmen aus FBA, Einnahmen aus AWS sowie Marketingaktivitäten etc..
Insgesamt betrug der Umsatz von Amazon 2014 knapp $89 Milliarden. Davon wurden $19 Mrd. als Service-Erlöse verbucht.

$9 Mrd. der Serviceerlöse stammen aus Händlerprovisionen

Die $19 Mrd. Service-Erlöse sind ein Sammelposten für verschiedenste Erlösarten. Neben den Erlösen aus Händlerprovisionen sind auch die Erlöse aus FBA sowie AWS und weitere nicht-Einzelhandelsaktivitäten enthalten. Die Erlöse aus AWS und weiteren nicht-Einzelhandelsaktivitäten werden von Amazon auf $5.6 Mrd. beziffert. Weiterhin werden für die Erlöse aus FBA-Gebühren $4.5 ausgewiesen. Somit bleiben Erlöse i.H.v ca. $9 Mrd. übrig, die voraussichtlich zum Großteil Erlöse aus Händlerprovisionen darstellen.

$73 – 88 Mrd. Umsatz für externe Amazon Händler weltweit

Die $9 Mrd. Erlöse aus Händlergebühren stellen die Provision dar, die Amazon für jeden Verkauf von den Amazon Händlern erhält. Die Provision von Amazon liegt für die meisten Produktkategorien zwischen 7% und 15% vom Umsatz, in einigen Kategorien auch höher. Leider macht Amazon keine Angaben dazu, wie hoch die durchschnittliche Provision ist. Allerdings weist Amazon aus, dass global ca. 27% der Umsätze mit Produktkategorien aus dem Bereich „Medien“ (Bücher, Musik, VHS, DVD, Software, Videospiele) und 73% mit den restlichen Produktkategorien erwirtschaftet werden. Die Produktkategorien Medien haben alle einen Provisionssatz i.H.v. 15%. Unter den restlichen Kategorien sind große Kategorien wie Elektronik oder Computer enthalten, die mit 7% einen deutlich niedrigeren Provisionssatz haben. Ebenso aber auch Baumarkt mit 12% und Sport & Freizeit mit 15%. Auch wenn sich der durchschnittliche Provisionssatz nur sehr schwer bestimmen lässt, erscheint aufgrund der vorhandenen Zahlen die Schätzung zulässig, dass der Durchschnittssatz bei 10 – 12% liegt.
Basierend auf dieser Schätzung ergibt sich ein Umsatz zwischen $73.5 und $88.3 Milliarden, den externe Amazon Händler weltweit 2014 generiert haben. Dies liegt über den $70 Mrd., die Amazon selbst mit dem Verkauf von Waren umgesetzt hat. Diese Einschätzung wird dadurch bestätigt, dass laut Amazon über 40% aller Käufe auf externe Amazon Händler entfallen sind und die durch externe Händler generierten Produkte tendenziell teurer sind, als die Produkte die Amazon selbst verkauft.
Quelle: Marketplace Analytics

Umsatz von Amazon 2014 in Deutschland: $11.9 Mrd.

Wie auch schon in den vorangegangenen Jahren ist Deutschland mit knapp $12 Mrd. vor Großbritannien und Japan der größte Auslandsmarkt für Amazon.

Externe Amazon Händler erlösen über den Amazon Marketplace in Deutschland $10.5 – 12.6 Mrd.

Leider gibt es für die Auslandsmärkte keine weiteren Aufschlüsselungen zu den Umsätzen. Mit $12 Mrd. trägt der deutsche Umsatz allerdings 14.3% des Amazon Gesamtumsatzes außer den AWS und nicht-Einzelhandelsumsätzen bei. Geht man davon aus, dass dies auch der Anteil ist, den externe Händler in Deutschland vom globalen Umsatz externer Händler hatten, dann ergibt sich für den Umsatz externe Händler in Deutschland ein Wert zwischen $10.5 und $12.6 Mrd.

Selbstverständlich stellen diese Zahlen lediglich eine bestmögliche Schätzung der tatsächlichen Umsätze dar. Um allerdings ein Gefühl für die Dimension der Umsätze zu bekommen, ist diese Hochrechnung sehr nützlich. Die Ergebnisse verdeutlichen, welch hohes Potential Amazon für Händler darstellt. Aufgrund der vergangenen Wachstumsraten (20-30% jährlich) ist davon auszugehen, dass das Potential für Händler auch in den nächsten Jahren weiter steigen wird. Um den maximalen Anteil von diesem Potential für sich zu beanspruchen sollten Händler an der Optimierung Ihres Rankings arbeiten.

Franz Jordan

About Franz Jordan

Franz Jordan ist Gründer und Geschäftsführer von Marketplace Analytics, der führenden Amazon Optimierungssoftware für Hersteller und Händler. Er ist federführend an der Entstehung der Marketingdisziplin "Amazon SEO" beteiligt und liebt es, sich mit dem Thema Amazon zu beschäftigen und über erfolgreiche Amazon-Strategien nachzudenken. Seine Gedanken dazu veröffentlicht er auf unserem Blog, als Gastautor und als Sprecher auf Konferenzen.

4 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.